Quicklinks

Die letzten 11 Beiträge

Stiefelputz verbessern!

Wer bei der Bundeswehr war, kennt noch das ewige „Stiefelputzen“, wobei es sich dabei eher um ein „Anmalen“ mit schwarzer Schuhcreme, als um ein richtiges Säubern gehandelt hat. Allerdings ist oberflächliche Pflege immer noch besser, als gar keine Pflege. Insofern war ich schon immer ganz zufrieden mit meinen schwarzen Botten. Für die Freizeit und besonders meine Wandertouren habe ich jedoch weit bessere Stiefel. Denn für einige Wochen skandinavische Wildnis sind die richtigen Stiefel meiner Meinung nach fast schon der wichtigste Teil der Ausrüstung. Damit die Stiefel aber auch lange halten, benötigen sie ein Mindestmaß an Pflege. Immerhin sind sie ja auch echte Handwerkskunst (Kleiner Link-Tipp am Rande: Doku über den Schuhmacher HANs WAGner) und sollte dementsprechend behandelt werden. Denn egal wie hochwertig ein Produkt ist, wenn es weder gepflegt noch gewartet wird, wird es schnell den Weg alles Irdischen gehen. Und wir wollen doch lange Freude an unseren Sachen haben.

 

Schritt 1: Reinigen!

Wer jetzt also nach erfolgreicher Tour wieder nach Hause kommt, sollte als erstes die Stiefel vorbereiten. Also Innensohle herausholen (und diese einfach mit in der Waschmaschine waschen), Schnürsenkel ausschlaufen (so kommt man besser an alle Stellen) und eventuellen groben Dreck abklopfen. Wenn das getan ist, den Staub der Straße unter fließendem Wasser mit einer Bürste abschrubben. Natürlich auch von Innen mit etwas Shampoo reinigen. Aber ohne Bürste, die könnte nämlich die Membran oder das Innenfutter angreifen. Wenn dann alles mit klarem Wasser ausgespült wurde geht es weiter zu Schritt 2.

Tjikko Stiefelputz
Tjikko Stiefelputz-2
Tjikko Stiefelputz-3

Schritt 2: Hygiene Plus

Wo die Dinger nun eh nass sind, fülle ich sie mit destilliertem Wasser, in das ich je eine halbe Tablette Micropur werfe. Das destillierte Wasser zieht alle Salze aus dem Leder, die sich über den Fußschweiß dort über die Zeit angesammelt haben. Besonders bei Schuhen mit einer GoreTex-Membran sollte man das von Zeit zu Zeit  machen, denn nichts ist schlimmer für so eine hochwertige Membran als die kleinen, scharfkantigen Salzkristalle, die auf Dauer jede Membran zerstören. Das Micropur hingegen beseitigt alle Bakterien und beseitigt so den bekannten Käseduft.

Tjikko Stiefelputz-4
Tjikko Stiefelputz-5

Schritt 3: Trocknen

Nach dieser Prozedur ist der Stiefel natürlich mit Wasser vollgesogen. Um ihn wieder trocken zu bekommen, sollte man ihm schon ein bis zwei Tage Zeit lassen. Etwas schneller geht es, wenn man ihn mit Zeitungspapier ausstopft. Hierbei sollte man aber beachten, das Papier regelmäßig zu wechseln. Zum einen um schneller alle Feuchtigkeit aus dem Material zu bekommen und zum anderen um einem eventuellen Schimmeln vorzubeugen.

 

Auf gar keinen Fall zu nahe an die Heizung oder gar in den Ofen stellen. Zu große Hitze löst die Verklebungen, kann die Sohle anschmelzen oder gar den ganzen Schuh zerstören. Zudem kann das Leder austrocknen, spröde und rissig werden.

Tjikko Stiefelputz-6

Schritt 4: Wachs auftragen

Damit der Stiefel wieder wasserabweisend wird und nicht austrocknet, kommt nun der wichtigste Teil des Projektes: das Wachsen. Leder benötigt regelmäßig Wachs oder Stiefelfett, damit es nicht austrocknet und spröde wird.

 

Dazu das Wachs mit einem alten Tuch auftragen und einmassieren. Ich erwärme das Leder dabei gerne vorsichtig mit einem Fön, dabei darauf achten, dass es nicht zu heiß wird (s.o.). Bei Schuhen ohne Membran ist das Erwärmen auch von Vorteil, weil das Wachs so tiefer in das Leder einzieht. Bei Stiefeln mit Membran bremst zu tief eingezogenes Wachs allerdings etwas die Atmungsaktivität. Ich persönlich habe lieber wirklich dichte Stiefel als ein paar Prozentpunkte mehr Wasserdampfdurchlass. Überschüssiges Wachs mit einem Lappen entfernen und dann mit einer weichen Bürste polieren! Der Stabsfeldwebel soll sich nicht drin spiegeln können, es geht nur darum das Wachs richtig auf der Oberfläche zu verteilen.

 

Das Leder ist so wieder vor dem Austrocknen geschützt. Man erkennt es daran, dass es jetzt wieder dunkler und glänzender ist als zuvor. Ich persönlich erziele sehr gut Ergebnisse mit dem G-Wax von Grangers.

Tjikko Stiefelputz-7

Schritt 5: Fine Tuning

Mit etwas Feuchtigkeits-Creme (Nivea o.ä.) wird nun das Leder im Inneren des Schuhs gepflegt. Da es sich um sehr weiches Leder handelt, das den Schweiß gut aufnehmen soll, ist hier vom Wachsen abzuraten. Damit es nicht austrocknet: cremen! Jetzt noch die Schnürsenkel wieder einfädeln, die trockenen Einlegesohlen wieder reinlegen und die Stiefel an einen dunklen und trockenen Ort für den nächsten Einsatz bereitstellen!

Tjikko Stiefelputz-10
Tjikko Stiefelputz-9
Tjikko Stiefelputz-11

Schritt 6: Spaß dabei!

Und weil das ganze solchen Spaß gemacht hat, hab ich einfach mal den Sonntag damit verbracht ALLE meine Schuhe auf Vordermann zu bringen! Horrido Joho!

Manche warten mit dem Schuhe putzen, bis sie an einer Pfütze vorbeikommen.
Horst Reiner Menzel

Heimwerker0

Finanzen0

Öko0

Fun0

No Comments

Post a Comment