Quicklinks

Die letzten 11 Beiträge

Plastiktüten töten…

Wir sind umgeben von Plastik. Es ist der ultimative Werkstoff. Fast alles lässt sich aus Plastik herstellen, vom Schnürsenkel bis zum Weihnachtsbaum. Und eben ganz besonders in der Verpackung. Alles wird in Plastik eingewickelt, eingeschweißt, in Plastikbecher, -Boxen und -Tüten gesteckt, damit alles hygienisch und sauber zugeht.

Wer braucht schon wirklich eine Plastiktüte?

Der Apfel aus dem Supermarkt, der in Übersee mit diversen Pflanzenschutzmitteln besprüht wurde, in riesigen Containern über den Ozean geschifft und mit LKW‘s durch die halbe Republik gefahren wurde, muss natürlich in eine extra Einwegtüte gesteckt werden, damit er auf dem Weg vom Markt nach Hause „sauber“ bleibt. Der Wanderstiefel für Stock und Stein, Schlamm und Sand wird nach dem Kauf in einer Plastiktüte getragen, damit er wenigstens noch bis zu ersten Einsatz hübsch neu aussieht. In der Apotheke kommt die Packung Tabletten in eine Plastiktüte, obwohl sie in jede Hosentasche passen würde. Und damit sie darin nicht so alleine ist, wirft die Apothekerin noch eine Packung Taschentücher mit dazu – in Plastik verpackt, versteht sich.

Plastik vermeiden, Müll recyclen

Pro Jahr verbraucht ein EU-Bürger 198 Plastiktüten, dabei ist sind die Iren mit 18 Stück deutlich verantwortungsbewusster als die Deutschen mit 71 Stück oder gar die Bulgaren mit 421 Tüten… Dabei ist jede einzelne Tüte eigentlich eine zuviel. Mit nur einem kleinen bisschen Aufwand lässt es sich komplett vermeiden, auf Plastiktüten zurückgreifen zu müssen. Wenn ich einkaufen gehe, nehme ich eine Tüte mit. Oder ich habe immer einen Einkaufsbeutel im Rucksack. Und wenn ich nur Kleinigkeiten einkaufe, wandern die Sachen ganz simpel in meine Jackentasche.

Wir haben das Glück in einem Land mit einer sehr guten Müllverwertung zu leben. Die Chance, das eine Plastiktüte, die wir in den Müll werfen im Ozean, in Tiermägen und letztendlich im der Nahrungskette landet sind gering. Doch gerade aus dieser privilegierten Position heraus, sollten wir versuchen, den Müllkontinenten in den Weltmeeren die zu 3/4 aus Plastik bestehen, Einhalt zu gebieten!

Deutschland hat 2011 knapp 10 Millionen Tonnen Plastik verbraucht, davon entfallen 0,83kg pro Einwohner auf Plastiktüten. Das ist nicht viel. Aber es sind eben die kleinen Dinge, die sich am einfachsten Ändern lassen und ein Bewusstsein dafür schaffen, die großen Probleme in Angriff zu nehmen!

Was Du tun kannst:

  • Verzichte prinzipiell darauf Plastiktüten zu verwenden!
  • Denke immer daran, vor dem Einkaufen neben Deinem Geld auch eine geeignete Transportmöglichkeit für deine Einkäufe mitzunehmen.
  • Nutze Taschen, Beutel, Körbe und Rucksäcke!
  • Wenn es nicht anders geht, nimm eine Mehrweg-Tüte aus stabilem Material, so kannst Du sie viele Male wiederverwenden!

 

LINKS:
Mehr Informationen dazu gibt es auf: Utopia.deFlyer des Umweltbundesamtes zu Plastiktüten

 

UPDATE:
Die EU hat endlich mal Nägel mit Köpfen gemacht und eine Richtline gegen Plastiktüten beschlossen: Spiegel-Artikel: „EU-Beschluss gegen Plastiktüten“

 

Heimwerker0

Finanzen0

Öko0

Fun0

No Comments

Post a Comment