Quicklinks

Die letzten 11 Beiträge

Fahrradreifen und Schlauch wechseln – Teil 2 – Schlauch flicken

Teil 1 – Rad ausbauen, Mantel und Schlauch abziehen
Teil 2 – Schlauch flicken
Teil 3 – Montage Schlauch, Mantel und Rad

 

In dem zweiten Teil der Artikelserie zur Fahrradschlauchtauschaktion zeige ich wie ihr bei einem kaputten Schlauch das Loch findet und dieses erfolgreich flickt.

Benötigte Materialien und Werkzeug:

  • Lappen
  • Schraubenschlüssel um das Rad zu lösen falls kein Schnellspanner verbaut ist: Maulschlüssel, Ringschlüssel, Knochen oder Engländer.
  • Reifenheber, möglichst 3 Stück
  • Flickzeug
  • Handbürste und/oder Waschpaste zum Reinigen der Hände

1. Ihr habt also den Schlauch bereits erfolgreich ausgebaut? Wenn nicht, dann hilft euch dieser Artikel.

Schlauch entfernen

2. Um das Loch zu finden, den Schlauch gut aufpumpen. Es soll nicht platzen, darf aber etwas Druck haben. Vorsicht: Bei zu viel Druck kann sich das Material des Schlauches zu sehr dehnen und dann bekommt ihr ihn später nicht mehr in den Mantel rein.

Luft aufpumpen

3. Das Loch finden I
In unserem Fall hat das Loch, bei ausreichend Druck des Schlauches,  deutlich gerauscht und war mit bloßem Auge sofort sichtbar.

Loch gefunden

4. Das Loch finden II
Bei sehr kleinen Löchern und daraus folgenden schleichenden Plattfüßen, kann es hilfreich sein, das Loch in einem Wasserbad zu finden.
Schlauch aufpumpen und durch einen mit Wasser gefüllten Eimer oder Waschbecken führen. An der Stelle des Loches treten Luftblasen aus.

5. Das Loch finden III
Mit dem Lochschnüffler. Ein geniales kleines Ding mit dem man, beim Entlangfahren auf dem aufgepumpten Schlauch, sicher das Loch findet.

Gibts hier zu kaufen

6. Loch mit einem Kugelschreiber markieren. Wenn die Luft wieder aus dem Schlauch entweicht, ist das Loch sonst nicht mehr sichtbar.

Loch markieren

7. Schlauch aufrauhen, damit der Flicken eine echte Verbindung mit dem Schlauch eingehen kann und lange dicht bleibt. Die Fläche, mit dem mitgelieferten Anrauher oder Schleifpapier anrauhen. Die Fläche sollte etwas größer als der Flicken sein.

Oberfläche anrauhen damit der Flicken hält

8. Klebstoff auf die angerauhte Stelle des Schlauches auftragen. Die Fläche sollte etwas größer als der Flicken sein. Ca. 5 Minuten antrocknen lassen.
Bei Flicken ohne Klebstoff, wie die von Lezyne, kann dieser Schritt natürlich ausgelassen werden. Diese Flicken kann ich übrigens sehr empfehlen. Kleben super und lang anhaltend.

(Bild wird nachgeliefert. Ich hatte keinen Kleber zur Hand)

9. Den Klebeflicken vorsichtig von der Schutzfolie befreien. Unbedingt darauf achten, dass die klebende Seite nicht mit dreckigen Fingern (vor allem schmierig oder ölig) angefasst wird, da damit die Klebeeigenschaft aufgehoben wird.

Flicken abziehen

10. Flicken auf die angerauhte Stelle kleben.
Der Schlauch sollte in einem aufgepumpten Zustand sein. Etwa so viel wie er später im Mantel an Platz einnimmt. Dadurch wird der Flicken später nicht zusätzlichen Spannungen ausgesetzt.

Flicken auflegen

11. Den Flicken fest für ca. 30 Sekunden andrücken.
Den Schlauch noch ca. 10 Minuten ruhen lassen und dann kann er wieder eingebaut werden.

Flicken festdrücken

12. Sicher ist sicher. Den Schlauch nochmals auf Dichtigkeit prüfen.

 

Geschafft. Der Schlauch ist geflickt!

Geflickter Fahrradschlauch

Weitere und ergänzende Artikel zu diesem Thema:

Heimwerker0

Finanzen0

Öko0

Fun0

No Comments

Post a Comment